Charaktere… die wirklich nerven (III)


img_0003_2

Der Dalai Lama empfiehlt: Ruhig mal die Klappe halten!

Heute: der free spirit

Ich hatte ihn für ausgestorben gehalten, jedenfalls außerhalb gewisser kalifornischer Reservate: den free spirit. Nun werden gelegentlich in entlegenen, schwer zugänglichen Internet-Foren einzelne Exemplare wieder gesichtet, eingewandert oder ausgewildert, wer will das wissen. Der free spirit, auch bekannt als Schwurbelmeister, Laberquarktasche, Gurkenguru oder ehren-indischer Mandala-Sandalenvandale, hält sich gern in größeren Höhen auf. Ab etwa 20 cm über dem Boden  fühlt er sich am wohlsten, dort, wo die Luft dünn wird und der Ultraschallknall an seine großen chinesischen Mauern stößt. In den 60ern erkannte man ihn am Wallehaar (Mittelscheitel), heute trägt er mönchische Dalai-Lama-Rasur-Frisur, ist aber egal, denn darunter ist es allemal leer und weit wie in der Halle des Himmlischen Flieders. Hier ist der große Gong noch Echo des täglichen Bong, hier wurde jahrzehnte lang auf- und zugedröhnt, bis das nackte Schädelholz blank lag. Hier entstehen die Weisheiten, die der Oberquatschbruder als Senf in alle Threads postet. Er verfügt, durch jahrelanges Luftanhalten gestählt, praktische über unbegrenzte Senfreserven und die Lizenz zum Ohrabkauen und Nervensägen erwarb er schon weiland im Kloster Osho Nonsenso.

Seit er damals mit der Schülerzeitungsdelegation in Poona war, oder Goa, oder wie das da hieß, ist er strenggläubiger Zen-Sushi-Sufi-Bahai-Anhänger, er hat sogar den persönlichen Segen des großen Joulupukki Korvantunturi, bei dem er zwei Urlaubssemester (Ausatmen I-II,  Luftanhalten für Fortgeschrittene, Einbein-Sackhüpfen, Auf-den-Sack-Gehen) studiert hat. Die Begegnung mit dem mythen-umwaberten wandernden Schönschreibemönch hat sein Leben verändert: Der free spirit blickt jetzt randvoll durch. Ihm macht keiner mehr was vor. Er hat die Erleuchtung voll aufgedreht. Ihm ist ein Fernlicht aufgegangen. Er hat einen furchtlosen Blick über den Tellerrand getan. Was er dort gesehen hat, gleicht seinesgleichen nicht. 

Seine Erhabenheit besitzt den Schwarzen Gürtel im Besserwissen, darauf ist er auf demütige Weise verdammt stolz. Er verschmäht es, seinen Durchblick für sich zu behalten, er teilt gern, und gern auch aus: Bei jedem, der ihm etwas Beachtung schenkt, revanchiert er sich mit den Holzperlen seiner Weisheit. Seine Freunde nennen ihn Swami Schwammdrüber oder Derwisch Derschonwieder, aber das perlt an ihm ab wie Glutamat an der Bratnudel. Was kann einen noch kümmern, der zwölf Jahre in einer Höhle oberhalb Zehlendorfs meditiert und sich dabei mit eine Schale Reiswein und einem Becher Weinreis begnügt hat? So ein Asienasket-Ass kann notfalls auch monatelang ohne Sinn und Verstand überleben, nur von ein bißchen Buchstabensuppe und unverdaulichen Esoterik-Blättchen. Gut, das führt schon mal zu chronisch a-logischer Logorrhoe (Wortdurchfall, Verbalerbrechen etc.), aber wer so weit das Maul aufreißt, kann ja wenigstens mal den Arsch zukneifen.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Charaktere...die wirklich nerven

12 Kommentare - “Charaktere… die wirklich nerven (III)”

  1. Norbert Jäger Says:

    Wer zur Hölle ist free spirit?

  2. connect Says:

    Ich denke, ich weiss, wen er meint, aber ich halte ruhig mal die Klappe. OM

  3. Botschaft Says:

    «Hinaufzukommen versuchen ist schöner, als oben zu sein.»

    Robert Walser

  4. Manfred Says:

    Sollte ich dies nun als treffende Schilderung sehen 🙂

    Du bist mir ein Schelm, ist Karneval!

  5. joulupukki Says:

    Ich protestiere! Meinen Segen hab ich keinen dieser Jünger gegeben. Übelste Boulevard Ente ist das! :-p

  6. botschaftneukoelln Says:


  7. kraska, mensch, was ist eigentlich mit dir los?
    das klingt alles original nach horst_janssen – zynisch, menschenverachtend, provinziell, wie das wütende bellen eines geprügelten. im grunde ist es lediglich selbstbezichtigend..

    • 6kraska6 Says:

      Ohauaha! Wer hat DICH denn geschickt? „Zynisch“? Weißt Du denn auch, was das heißt? Und „provinziell“? Weil ich über Spinner spotte, die kontingenterweise in der Hauptstadt wohnen? Und auch noch – Keule, ick zück Dir! – das jute alte „menschenverachtend“! – Du hast „Stürmerstil“ vergessen!

      Wer noch mal ist der geprügelte Hund? Aber keene Angst, Meista, ich prügle keine Hunde! Atme’ma‘ durch, Mahatma. Du mußt hier nicht lesen…


  8. finde deinen [selbst][titulierenden gestus zum piepen..

  9. Botschaft Says:

    @Lokalreporter: seit Deiner Verjüngungskur (hmmm… war das nicht kurz nach Änderung meines Profilfotos in seeligen Q-Zeiten ?) wirkst Du irgendwie ein bißchen frischer. Doch das nur nebenbei.

    Piepend würde ich Dich jedenfalls gerne einmal live erleben.

  10. Trueblue Says:

    Exzellent 6Kraska6! Ich lache immer noch. Urkomisch geschrieben. Leichter, treffsicherer und beschwingter Witz! Mehr davon!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: