Als Jesus mal gekommen ist (Kardinal Voll-Meise hat Schnappatmung)


Meisner zeigt an: Ungefähr so weit kann man den Arsch offen haben (Bild: dapd)

Da ist man mal für einen Moment bei den Sanftmütigen und bespöttelt den Papst nur müd-milde-schmunzelnd, tatzelt sogar nebenher die linken Boykottierer ein wenig, aus Geschmacksgründen, und dann das: Kardinal Joachim „Gottes Pitbull“ Meisner ist wieder von der Kette und kriegt Schnappatmung. Oh, Herr. Was ist es denn nun diesmal? Furienkardinal Voll-Meise über die Papst-Boykottierer:

„Mich erinnert das manchmal daran, wenn Jesus gekommen ist und Besessene waren da. Da fingen die Geister, die die Menschen in Besitz genommen haben, an zu schreien: Was haben wir mit Dir zu schaffen! Und dann hat Jesus die Geister ausgetrieben.“ Die jüngsten Reaktionen erinnerten ihn an eine „rational nicht nachvollziehbare Anti-Papst-Besessenheit“, betonte der Kardinal.“ („DerWesten.de“)

Klar könnte man gelassen bleiben und sagen: Besser von Geistern besessen als von allen guten Geistern verlassen, aber bei manchen dieser Heuchelfressen ist mir nicht nach cool. Also wollen wir mal tief Luft holen und folgendes klarstellen:

Erstens. Das zutiefst mit dem Anti-Christ verschwägerte Höllenpack der Klerikalschranzen, heiligen Hooligans, papistischen Parasitenpriester, Erzkasper, Kardinalkakerlaken und letztgeölten Quatschsalbaderer soll mal schweinemäßig froh sein, dass ihr Jesus voraussichtlich nicht wiederkommt, weil wenn doch, dann brächte er den Zorn Gottes mit und würde der schleimheiligen Brut der pharisäischen Faselanten und hochfahrenden Monströsmonstranzen aber derart was in die schiefmäulige Giftvisage hauen, dass keine andere Backe zum Hinhalten mehr übrig bliebe.

Zweitens. Herr Dr. Ratzinger ist nicht Jesus. Nicht mal er behauptet das. Und wenn einer mit ihm nichts zu schaffen haben will, dann ist das dreimal verflucht seine Sache. Noch haben wir hier Religionsfreiheit, du kardinaler Karnevalsprinz! Und das beinhaltet die Freiheit, euer gesammeltes Gaga-Gesindel herzlichst zum Teufel zu wünschen sowie das Recht, nicht von euren frommen Geiferern mit komplett bestusster Moppelkotze beworfen zu werden! Ist ja widerlich!

Drittens. Mit Weihrauch aufgepumpte Transen-Schwellkörper und Wirrmichel-Hochwürden im goldbetressten Narrenhemd sollten mal nicht allzu dolle mit dem Begriff „rational nicht nachvollziehbar“ herumschäumen. Was an ihrer eigenen kraus-bizarren, byzanthinisch-blasphemischen, ruchlos ranzigen Rabulistik-Theologie „rational nachvollziehbar“ sein soll, steht ja dahin bzw. weiß der Himmel allein.

Viertens. „Mich erinnert das manchmal daran, wenn Jesus gekommen ist…“ – Meisner!!! Grammatik! Sinn!? –  Und dann noch solche Anzüglichkeiten! Was hattest du denn mit Jesus „zu schaffen“? Und wann? Als er noch ganz klein und süß-unschuldig war?

Mann, Mann, Mann.

Explore posts in the same categories: Warum sachlich, wenn's auch persönlich geht? Polemiken

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

10 Kommentare - “Als Jesus mal gekommen ist (Kardinal Voll-Meise hat Schnappatmung)”

  1. /cbx Says:

    Puuuh! Jetzt also doch noch. Was bin ich erleichtert! Und erfrischt!

    L. Gott – wenn es ihn gäbe – würde Dir sicher auf die Schulter klopfen.

  2. erinnye Says:

    Äh, ja, wir haben Dir soeben einen total uncoolen Blog-Award verliehen, den wir gestern von Puzzle erhalten haben, die ihn vorgestern von einem kaukasischen Hirtenhund aus Tiflis bekommen hat und auch irgendwie uncool fand, aber trotzdem an uns verliehen hat, was uns insgeheim gefreut hat. Du kannst ihn Dir hier abholen (oder auch nicht) ;-http://stoerstoff.wordpress.com/2011/09/16/hermann-lebt-virtuelles-poesiealbum/

  3. 6kraska6 Says:

    @erinnye: Ich sollte erwähnen, dass ich ein kompletter IT-Idiot bin. Wo soll ich jetzt was wie abholen? Oder besser doch nicht? In der Hoffnung, der „total uncoolke Blog-Award“ war keine Goldene Zitrone oder Himbeere: Verbleibe ich mit großzügigen Segenswünschen, Mag. K.

  4. wassily Says:

    Hau rein ist Tango…

    Was wird das – dank Magister K. – für eine schöne Bendeikt-Woche.

  5. Thomas Says:

    Yeah! Open your mouth! Praise the Kraska!
    Style: http://www.youtube.com/watch?v=wWsmnSRzro4
    Mein Lieblingssatz: „And God said: Don’t be afraid of monday!“

  6. Scarpa Says:

    Bingo!!! Eine glatte 12. Besser kann man es nicht sagen. Chapeau!

  7. Ela Says:

    Mir gefällt am besten die Passage in der Jesus (voraussichtlich nicht :D) wiederkommt und Daddy’s Zorn im Gepäck hat. Mei wird des a Gaudi – muhaha!
    (Ohje, wart mal, ich glaub ich bin auch gerade von einem bösen Geist besessen. Der flüstert mir böse Sachen ins Ohr!


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: